225

Schlaraffia Confluentia
 
 

Ehrenschlaraffen

Jedes Reych hat die Möglichkeit "Heroen der Kunst und der Wissenschaft" posthum zu seinen Ehrenschlaraffen zu erküren. Nach einer mehr oder weniger langen Kampagne, während der die Leistungen des vorgeschlagenen Menschen dargestellt und gewürdigt werden, wird dieser in einer besonderen Schlaraffiade gewählt und dann im Rahmen einer feierlichen Sippung dem Uhuversum vorgestellt. Alljährlich wird eine Sippung inhaltlich den Ehrenschlaraffen des eigenen und auch anderer Reyche gewidmet.

Die Schlaraffia® Confluentia ehrte in seiner hundertjährigen Geschichte bislang den Dichter Clemens Brentano, der keinen Steinwurf von unserer Burg geboren wurde, als Ehrenschlaraffe "Rheinbarde" und den Komponisten Theo Mackeben, der seine Schulzeit bis zum Abitur in Koblenz verbrachte, als Ehrenschlaraffe "Bel Ami".

ES Wunderhorn

Clemens Brentano

Clemens Wenzeslaus Brentano de La Roche

* 9. September 1778 in Ehrenbreitstein

† 28. Juli 1842 in Aschaffenburg

Seine wohl schlaraffischste Satire:
"Entweder wunderbare Geschichte von Bogs dem Uhrmacher, wie er zwar das menschliche Leben längst verlassen, nun aber doch, nach vielen musikalischen Leiden zu Wasser und zu Lande, in die bürgerliche Schützengesellschaft aufgenommen zu werden Hoffnung hat, oder die über die Ufer der Badischen Wochenschrift als Beilage ausgetretene Conzert-Anzeige" 1807 (gemeinsam mit Johann Joseph von Görres verfasst, übrigens auch einem Koblenzer!)

ES Bel Ami

Theo Mackeben

Theo Mackeben (Pseudonyme: John Morris, Red Roberts)

* 5. Januar 1897 in Preußisch Stargard, Westpreußen

† 10. Januar 1953 in Berlin

Komponist, Pianist, Dirigent. Schöpfer von unvergesslicher Filmmusik, Operetten, Opern, Oratorien, Cello- und Klavierkonzerten. Dirigent der Uraufführung der "Dreigroschenoper".

Sein wohl schlaraffischstes Werk: Die "Strauß-Parodie" aus der Jazzmaster Suite 1927.

 

 Sippungsfolge

#2521

17. Christmond 160 (17.12.2019)
Junkertafelturney um den Uhuflaum
Thema:
"Alle Jahre wieder und ganz plötzlich..."

#2522
7. Eismond 161 (7.1.2020)
Ehe Neujahr, es spukt


"fepke e.V.":

13. Januar 2020, 19:30 Uhr

"Beethoven und die Frauen"


#2523
18. Eismond 161 (18.1.2020)
Sippung mit Burgfrauen**,
Turney um die Burgfrauenkette,
"Dornröschen" Brückenzoll,
Anmeldung beim C

#2524
21. Eismond 161 (21.1.2020)
Alt aber gut 
GU Rt Tupác

#2525
28. Eismond 161 (28.1.2020)
Einritt des h. R. Porta Arduennae (367)
Wir ehren den ES Huckebein

Mobile Navigation

OK - Einverstanden Diese Website verwendet Cookies. Weitere Information finden Sie in unserer Datenschutzerklärung!